Gründach
Umsetzen

Berlin legt Förderprogramm „1000 Grüne Dächer“ auf

24. Juni 2019
Auf Beschluss des Senats vom 4. Juni 2019 setzt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz das neue 1000-Grüne-Dächer-Programm um. Berlin reagiert damit auf die Folgen des Klimawandels und Wachstumsdrucks mittels mehr Grün und Regenwasserrückhalt auf bisher unbegrünten privaten Dachflächen im Bestand.

Das Förderprogramm ist zweigeteilt. Es beinhaltet eine „reguläre Förderung“ und eine „Green Roof LAB Förderung“. Die reguläre Förderung wird auf Antrag als Zuschuss von 75 Prozent (maximal 60.000 Euro pro Gebäude, maximal 60 Euro pro Quadratmeter) für mindestens 100 Quadratmeter begrünter Dachfläche gewährt.

 

Die „Green-Roof-LAB“-Förderung zielt darüber hinaus auf besonders innovative, experimentelle, partizipative und gemeinwohlorientierte Projekte mit Vorbildcharakter ab. Über ihre Förderung (bis zu 100 Prozent) entscheidet ein Ausschuss im Einzelfall.

 

Die Förderkulisse wird sich auf Stadtgebiete mit einer hohen Dichte an Bestandsgebäuden, mit besonders wenigen Freiräumen, besonders hoher klimatischer sowie Luftbelastung und einem besonderen Bedarf an Regenwasserrückhaltung zur Entlastung der Kanalisation konzentrieren.

 

Die Berliner Regenwasseragentur bietet eine kostenlose Beratung zu Fragen der Dachbegrünung, Möglichkeiten der Gründachförderung sowie integrierter Regenwasserbewirtschaftung an. Schreiben Sie uns und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.

Wichtiger Hinweis

Es werden nur Vorhaben gefördert, deren Umsetzung vor Antragstellung noch nicht begonnen hat. Alle Leistungen, die Sie jetzt schon beauftragen, können nicht gefördert werden. Dies gilt auch für Planungsleistungen. Sobald das Förderprogramm offiziell gestartet ist, werden wir Ihnen weitere Informationen zur Antragstellung zur Verfügung stellen.

Die IBB Business Team GmbH wird als Programmträger die fachlich-administrative Umsetzung des „1000-Grüne-Dächer-Programms“ übernehmen und damit Ansprechpartner für Interessierte und Antragstellende sein.

Weitere Artikel

Förder- und Einsparmöglichkeiten im Überblick

Ob Dach- oder Fassadenbegrünung, Mulde oder Zisterne: Regenwasser vor Ort zu bewirtschaften, können Sie sich fördern lassen. Welche Programme infrage kommen und welche Einsparmöglichkeiten es gibt, erfahren Sie hier. Weiter lesen
Berlins Umweltsenatorin Regine Günther (rechts), Mitglieder der Baugruppe Haasestraße und Wasserbetriebe-Vorstandschef Jörg Simon (links) auf Berlins schönstem Gründach. In der Mitte Martin Erdmann, Vorstandssprecher der Vereinigung Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau.

Berlins schönstes Gründach – ein Vor-Ort-Besuch

Eine engagierte Baugruppe im Friedrichshain erfüllt sich den Traum von einem Dachgarten. Dabei verbinden sie persönlichen und gesellschaftlichen Nutzen beispielhaft. Weiter lesen