Berliner Regenreihe
Weiterdenken

Wie funktioniert das Stadtklima?

08. September 2021
Welche Wirkung haben Maßnahmen der dezentralen Regenwasserbewirtschaftung auf unser Mikroklima? Antworten auf diese und weitere Fragen geben Experten von TU Berlin und GEO-NET in der zweiten Runde unserer »Berliner Regenreihe«.

Berliner Regenreihe #02:

Regen – Stadt – Klima: Zusammenhänge und Maßnahmen

Wann: 5. Oktober 2021 von 10 bis 12 Uhr

Wo: Online

 

Wiederholung der Veranstaltung vom 30. August 2021

 

Dezentrale Regenwasserbewirtschaftung ist ein wichtiger Baustein urbaner Klimaanpassung. Daher ist es für Bauherr:innen, Planer:innen, Ausführende und Angestellte der Verwaltung bedeutsam, die Wirkung der Maßnahmen auf das Mikroklima zu verstehen und somit bei der zielorientierten Planung bzw. Maßnahmenauswahl einbeziehen zu können.

 

Wir schauen deshalb genau hin: Wie funktioniert das Stadtklima? Wie sieht die aktuelle und zukünftige stadtklimatische Situation in Berlin aus? Wie stark nehmen Maßnahmen dezentraler Regenwasserbewirtschaftung wie Dach- und Fassadenbegrünungen oder die Entsiegelung von Hinterhöfen Einfluss auf das Mikroklima? Welche Einflussfaktoren sind auf Quartiers- oder Stadtebene überhaupt klimatisch entscheidend?

 

Unsere Referenten sind:

 

Prof. Dr. Dieter Scherer, Universitätsprofessor und Leiter des Fachgebiets Klimatologie am Institut für Ökologie der Technischen Universität Berlin

Das Berliner Stadtklima im Wandel

 

Peter Trute, Geschäfsführer der GEO-NET Umweltconsulting GmbH

Klima und wassersensible Stadtentwicklung: Klimaanpassung in der Stadtplanung

 

Im Anschluss an die Impulsvorträge laden wir Sie dazu ein, Ihre Fragen zu stellen und mit uns zu diskutieren.

 

 

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Weitere Anmeldungen sind leider nicht möglich.

Über die Berliner Regenreihe

Auf Hitze, Trockenheit und Starkregen gibt es eine Antwort: die wassersensible Stadt. Mit unserer Veranstaltungsreihe laden wir Bauherr:innen, Planer:innen, Ausführende, Angestellte der Verwaltung und die Berliner:innen dazu ein, Themen der dezentralen Regenwasserbewirtschaftung fachlich zu vertiefen und Fragen der Umsetzung zu diskutieren: mit uns und ausgewählten Expert:innen, alle drei bis vier Monate, analog oder digital. Wir freuen uns auf Sie!